11.09.2010

Dank dem Kommentar von Sternenkind zu meinem vorletzten Post bin ich auf ihren Blog gestoßen und habe ein Rezept für Schokobrötchen gefunden, das ich gleich ausprobieren musste. Ich habe nämlich schon ewig nicht mehr gebacken.
Hier das Rezept:


Zutaten:
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
120 g Butter
2 EL Zucker
100 g Schokotropfen (ich habe das 1,5 fache genommen - Schoki kann man nie genug haben!)
300 ml Milch

Mehl sieben und mit Backpulver vermengen.
Butter schmelzen und hinzufügen, alles verkneten.
Zucker und Schokotropfen dazu geben, Milch einrühren und wiederum gut verkneten.
Aus dem Teig kleine Brote formen (Achtung, gehen noch ziemlich auf!).
Auf ein Backblech legen und ca. 12 min. bei 220° backen (ich habe 200° Umluft genommen).


 
Für den ersten Versuch habe ich nur die Hälfte gemacht, was sich im Nachhinein als gut herausstellte:
Kennt ihr diese Mini Stieltöpfchen mit abschraubbarem Griff? Den habe ich zum Butterschmelzen verwendet und nicht gemerkt, dass der Stiel nicht ganz festgeschraubt war. So hat sich dann ein Riesenschwall flüssiger Butter auf der Arbeitsfläche und dem Boden verteilt, als ich den Topf vom Herd genommen habe. Ich bin manchmal echt ein Tollpatsch :(
Ansonsten ist das Rezept wirklich ganz einfach und geht superschnell. Das erste Schokobrötchen habe ich noch warm gefuttert.
Allerdings musste ich bei den Zutaten etwas variieren und weniger Milch und mehr Mehl nehmen, da der Teig anfangs sehr flüssig/klebrig war (allerdings habe ich die Butter beim zweiten Mal nicht mehr genau abgemessen, vielleicht lag es auch daran).
Viel Spaß beim nachbacken!

Kommentare:

  1. Aus reinem Selbstschutz schmelz ich Butter immer in der Mikrowelle (;

    AntwortenLöschen