29.12.2011

i'm alive!


Ich hoffe ihr habt so wie ich ein paar schöne Weihnachtsfeiertage mit euren Liebsten verbracht! 
Meine letzte Woche war zwar toll, aber auch sehr stressig, weshalb ich die bislang längste Blog(zwangs)pause einlegen musste. Aber heute gibt es endlich mal wieder ein Outfit! 
Hier seht ich auch eins meiner Weihnachtsgeschenke, nämlich eine royalblaue Strickjacke von Mango (in Wirklichkeit noch leuchtender). Kleid und Kettenanhänger sind von H&M, die Booties von Buffalo.


Eventuell gibt es demnächst noch Fotos von meinem Weihnachtsoutfit und, falls es euch interessiert, auch von ein paar meiner Geschenke.

21.12.2011

dark colors


Heute mal eine für mich etwas ungewöhnliche Kombination. Ich trage meine Röcke ja normalerweise eher auf Taille und mit reingestecktem Oberteil, aber letzte Woche hatte ich mal Lust auf etwas Neues. Der Seidenrock ist von Zara, darüber trage ich ein dünnes Longshirt von H&M. Der Kettenanhänger ist ebenfalls von H&M und die Stiefel von Buffalo.
Den Anhänger liebe ich, seitdem ich ihn auf eine filigrane lange Kette gefädelt habe. Es gibt ihn noch in grün und schwarz - falls ich die grüne Version nochmal finden sollte werde ich sie mir auch noch zulegen (im Onlineshop ist sie momentan ausverkauft).

20.12.2011

review - Maybelline Jade "der Löscher"

Hier habe ich euch vor knapp 2 Monaten den Concealer "der Löscher Auge" von Maybelline Jade gezeigt. Da einige an einer Review zu dem Produkt interessiert sind, schreibe ich euch heute meine Meinung dazu.


Preis: ca. 9,95€ für 6,8ml

Das verspricht Maybelline: 
• Krähenfüße, Schwellungen und dunkle Augenringe erscheinen wie "ausgelöscht"
• Der exklusive Mikro-Lösch-Applikator füllt mikrofein auf und glättet
• Die per-konzentrierte Formel mit Goji-Beere und Haloxyl reduziert Schwellungen, Schatten und lässt dunkle Ringe unter den Augen verschwinden.
• Die empfindliche Augenpartie wird mikrofein und makellos perfektioniert. Die Augen sehen strahlend wach aus – wie neu geboren
(Quelle: Maybelline.de)

Das sage ich:
Zuerst: der Schaumstoffapplikator ist totaler Schrott, zwar empfand ich den Auftrag damit als angenehm, aber zum Einen ist er die optimale Bakterienbrutstätte (kann nicht zum Reinigen abgenommen werden) und zum Anderen schluckt der Schaumstoff unheimlich viel Farbe. Daher habe ich das Köpfchen sehr schnell entfernt und gebe nun immer ein Tröpfchen vom Concealer auf den Finger und klopfe ihn dann ums Auge herum ein.

Der Concealer ohne Applikator wie ich ihn benutze
 
 Die Konsistenz empfinde ich als angenehm, nicht zu flüssig, nicht zu fest. Es gibt zwei Farben - ich benutze die Farbe 01 light, die jetzt im Winter auch gut zu meinem Hautton passt.
Zur Wirkung: erwartet kein Wundermittel! Wenn ihr geschwollene Augen habt, legt lieber einen kühlen Teelöffel drauf, als auf die abschwellende Wirkung des Concealers zu vertrauen.
Auch das "auslöschen" von kleinen Fältchen konnte ich leider nicht feststellen. Ich finde sogar, das sie eher noch etwas betont werden - was natürlich auch daran liegen kann, dass ich den "exklusiven Mikro-Lösch-Applikator" nicht benutze.
Ansonsten werden meine Augenringe ausreichend abgedeckt und die gesamte Augenpartie wird aufgehellt. Für Leute mit starken Augenringen wird die Deckkraft aber wahrscheinlich nicht hoch genug sein.

 links nackt | rechts mit Concealer

Fazit:
Ich kann leider keine Kaufempfehlung aussprechen, für ein Drogerieprodukt ist mir der Preis etwas zu hoch für zu wenig Effekt. Ich werde den Concealer sicherlich noch aufbrauchen, ihn aber nicht mehr nachkaufen. Momentan habe ich übrigens etwa ein Drittel verbraucht, man sollte also ca. 6 Monate mit ihm hinkommen.
 Ich hatte zwar nicht die Erwartung, das die etwas unrealistischen Werbeverprechen zu 100% erfüllt werden, dennoch habe ich mir mehr erhofft. Die Suche nach einem guten Concealer geht also weiter - falls ihr Tipps habt, immer her damit! Ich werde auf jeden Fall gespannt die Concealer-Serie von Me auf innen&aussen verfolgen.

Hat noch jemand von euch den Löscher getestet? Was haltet ihr davon?

15.12.2011

all grey.


Ich hatte mir ja vorgenommen wieder häufiger Outfits zu posten, was diese Woche gar nicht so einfach ist, weil ich Idiot nämlich mein iPhone Ladegerät (und somit auch das USB Kabel) in München vergessen habe. Glücklicherweise habe ich hier noch einen iPod Radiowecker, mit dem ich das Handy aufladen kann! Die Fotos muss ich mir dann eben umständlich per EMail senden, mit diesem iCloud Zeug habe ich mich nämlich noch nicht auseinander gesetzt. 
Morgen fahre ich dann auch schon wieder heim, denn am Samstag werden Fotos für ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Ich bin sehr gespannt wie das wird!

Das Outfit ist komplett von H&M, nur die Stiefel sind von Buffalo. Der Kettenanhänger ist normalerweise an einer viel kürzeren und dickeren Schlangenkette, die mir aber nicht gefallen hat. Daher habe ich ihn auf meine Accessorize Blattkette (der Anhänger ist leider abgebrochen) gefädelt, die eine schönere Länge hat und viel filigraner ist.


12.12.2011

my week.

 catrice LE Palette gefunden | gebacken | geshoppt | auf Konzert gewesen | über Lenkradheizung gefreut | gearbeitet | neue Nespresso Sorten probiert

11.12.2011

new dress


Erstmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Kommentare zum Daunenmantel. Wahrscheinlich habt ihr Recht und ich sollte weitersuchen. Werde später noch eure Kommentare beantworten :)
Aber jetzt erstmal mein heutiges Outfit. Das Kleid habe ich mir diese Woche spontan bei H&M gekauft - es war Liebe auf den ersten Blick. Ich habe sowieso eine Schwäche für Strickkleider und dieses hat so ein tolles Muster, dass ich sogar das Fusselpotenial der Materialzusammensetzung (56% Acryl, 14% Baumwolle, 10% Mohair, 10% Wolle, 10% Polyamid) ignoriert habe. Nebenbei tut man mit dem Kauf noch etwas Gutes, denn pro Kleid wird einem Kind in Bangladesch eine Woche Schulunterricht ermöglicht.

07.12.2011

build a home


Wie versprochen gibt es heute ein Outfit. So war ich gestern in der Uni und habe dann am Abend mit einer Freundin und meiner Mitbewohnerin Plätzchen gebacken. Fazit: Hose kann jetzt in die Wäsche (Marzipan am Hintern, Kakao und Mehl überall), aber lustig wars!
Shirt und Cardigan sind von H&M, die Jeans von New Yorker und die Stiefel von Buffalo.
Meine Nägel habe ich übrigens noch braunrot lackiert.

03.12.2011

hello december


 In letzter Zeit bin ich leider etwas faul was Outfitposts angeht, ein Grund ist das es bei den schlechten Lichtverhältnissen im Winter leider echt schwer ist, einigermaßen passable Fotos hinzubekommen...

Das habe ich jedenfalls am Donnerstag getragen. In der Früh noch mit meinen Absatzstiefeln von Buffalo, später dann mit meinen neu gekauften Boots, die ebenfalls von Buffalo sind. Die Boots gibt es übrigens gerade bei Javari für nur 62,38€! Hier kommt ihr direkt zur Seite.
Rock, Schmuck und Loopschal sind von H&M und der Pullover gehört eigentlich meinem Freund. Wir hatten ihn zusammen in New York bei Bloomingdales gekauft, aber leider hat er bei der letzten Wäsche nicht aufgepasst und ihn zu heiß gewaschen. Daher bin ich jetzt im Besitz eines "neuen" Merinowollpullovers. Die Qualität ist wirklich toll, er ist super warm und überhaupt nicht kratzig (bin da empfindlich).

30.11.2011

zoeva.


Am Montag kam endlich meine lang ersehnte Zoeva Bestellung an. Ich hatte die Sachen bereits während der 30% Aktion bestellt und per Vorkasse bezahlt. Das Einbuchen der Zahlung hat etwas gedauert, war aber zeitlich noch im Rahmen. Paypal wäre wohl praktischer gewesen, aber ich bin tatsächlich einer der wenigen Menschen die noch kein Paypalkonto besitzen. Peinlich, aber wahr.

Bestellt habe ich nur 3 Dinge: zwei Blushes (kosten regulär 4,50€, enthalten sind 2,5g) und einen Pinsel (regulär 4,20€).

Der 227er Pinsel ist weich und fluffig, aber bietet dennoch genug Widerstand und eignet sich perfekt zum Veblenden.

Außerdem habe ich mich für das pfirsichfarbene "soft romance" und das altrosé-pflaumenfarbene "afternoon delights" Blush entschieden. Beide enthalten Schimmerpartikel, bei afternoon delights sind diese aber sehr dezent und auf dem Gesicht für mich nicht mehr erkennbar. Ich denke auf dem Swatch unten sieht man sehr gut, dass soft romance (oben) viel stärker schimmert als afternoon delights (unten).

28.11.2011

made with love


Sorry für die Bilderflut, aber unser selbstgemachtes Sushi war einfach zu fotogen :)
Da der letzte Sushiabend mit meinen Mädels schon ewig her ist, war ich froh das es am Freitagabend mal wieder geklappt hat...
 Diesmal haben wir drei riesengroße Platten voll Sushi gemacht, so dass wir zwischendrin Reis nachkochen mussten. Außerdem haben wir uns das erste Mal an California Rolls getraut und das Ergebnis find ich optisch gar nicht so schlecht. Geschmeckt hat sowieso alles genial, der Fisch (Thunfisch und Lachs) war wirklich sehr gut. Als "Füllung" hatten wir außerdem: Avocado, Gurken, Karotten, Mango, Surimi (mag ich aber nicht) und Frischkäse.

Mögt ihr Sushi und habt es vielleicht auch schon selbst gemacht?

23.11.2011

curve-aceous


Gestern habe ich mal wieder einen Nagellack herausgekramt, den ich schon ewig nicht mehr getragen habe - mein Dank gebührt Mirela von coral and mauve, die mich durch den swatch von meep-meep-meep daran erinnert hat :)
Der Hauptgrund warum er in der Versenkung verschwand ist, das ich die Farbe immer ein wenig mit Weihnachten verbinde (habe ihn im Winter vor zwei Jahren in New York gekauft).
Der Lack heißt Curve-aceous von Sephora by OPI - ein kirschiger Rotton mit sehr dezentem, feinem Schimmer, der leider wahnsinnig schwer einzufangen ist. Hier kann man den Schimmer ganz gut in der Flasche erkennen.

nothing special.


Endlich gibt es mal wieder ein Outfit von mir, welches ich gestern zum weggehen (gezwungenermaßen wurde daraus aber eher ein gemütlicher Barabend mit langem Spaziergang, da wirklich nichts los war) getragen habe. Entschuldigt bitte die grottige Qualität, mehr gibt mein Handy im Dunkeln leider nicht her...
Rock und Armreifen sind von H&M, das Leinenshirt von Zara, die Kette von Leaf und die Schuhe von Akira.


22.11.2011

shoes please!


Gestern bin ich mit meiner Winterstiefelsuche ein gutes Stück weiter gekommen*, denn ich habe mir halbhohe schwarze Stiefelchen aus Nubukleder zugelegt, die ich schon ein paar Wochen bei einer Freundin bewundert hatte. Das ist nun schon das 2. Paar Schuhe, das wir beide besitzen und da sie es auf meine Akiras abgesehen hat sind es wohl bald drei :D Gut das unser Kleidungsstil sonst ziemlich unterschiedlich ist, sonst würde es wohl irgendwann nach Teenie-Partnerlook aussehen...
Die guten Stücke sind übrigens mit kuscheligem Teddyfell gefüttert und haben eine stabile profilierte Sohle, also perfekt für den Winter. Im Gegensatz zu vielen anderen gefütterten Stiefel sehen sie nicht aus wie Yetischuhe, sondern sind noch relativ filigran (aber dennoch breiter als z.B. die Akirabooties). Kaufen könnt ihr sie bei (fast) allen Läden die Buffalo führen, Kostenpunkt: 89,90 €.

* die Suche ist noch nicht abgeschlossen ;) ich möchte noch ein Paar normalhohe Glattlederstiefel haben, die nicht ganz so derb sein sollen. Da habe ich aber auch schon welche im Auge...

20.11.2011

my week in pictures


iPhone gelasert | sitzen! | 2 Feuerwerke | Vitamine | EOTD | Frühstück to go | Messeende | Gehalt investieren