14.07.2011

projekt: d.i.y. wanddeko - part II

Heute möchte ich endlich über mein Kaffeefilter Wanddekoprojekt schreiben. 
Es ist fast schon etwas peinlich, aber das Projekt war schon seit letztem Jahr geplant - die nötigen Utensilien dafür habe ich im November besorgt und hier auch bereits darüber geschrieben. Nach meinem Umzug in ein anderes Zimmer (in derselben WG) Anfang Juli habe ich mich endlich aufraffen können die Sache anzugehen.

Obwohl meine Blumenranke nicht besonders groß ist, hat es doch einige Zeit gedauert. Vor allem das Falten und Zuschneiden der Filter ist ziemlich zeitaufwändig (in dem alten Beitrag habe ich geschrieben wie das Ganze funktioniert). Man unterschätzt, wie viele Blüten es sind - allein bei meiner Miniranke sind es schon fast 60 Stück. 
Außerdem habe ich ungefähr 20 Reißnägel mit dem Hammer umgebogen oder abgebrochen. Bin ich einfach zu dumm oder war die 1€-100 Stück-Packung einfach qualitativ schlecht?

Genug gequatscht, hier mein Ergebnis:

auf den Detailfotos kann man die Faltungen (die übrigens nicht sehr exakt sein müssen) etwas erkennen:


Kommentare:

  1. gefällt mir sehr gut ......sieht toll aus!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Ergebniss sieht toll aus! Ich habe diese Wanddeko bisher nur auf weißen Wänden gesehen und war mäßig überzeugt, aber auf einer bunten Wand kommt es echt gut raus.

    AntwortenLöschen
  3. Harte Arbeit wird belohnt! Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. danke, ich bin auch ganz zufrieden :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich schön aus. Die grüne Farbe gefällt mir auch sehr gut.
    Alexa

    AntwortenLöschen
  6. Bin grad auf deinen Blog gestolpert, gefällt mir sehr! :)
    Sehr cooles diy, wenn die blöden Löcher später nicht wären, würde ich es sofort nachmachen :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen