31.10.2011

somethin' new

Nach einem Marathonwochenende mit tagesfüllendem Rhetorikseminar komme ich endlich dazu meine letzten Beautyeinkäufe zu zeigen.
Leider sind die Fotos nicht besonders gut geworden da es schon ziemlich dunkel war, aber ich denke man erkennt doch alles ;)


Das erste Produkt ist der Maybelline Jade Concealer "der Löscher Auge". Ich habe bisher nur einen festen Concealer benutzt, was für die empfindliche Augenpartie wirklich nicht optimal ist. Preis waren knapp 10 €.
Farbe und Konsistenz gefallen mir gut, ein riesen Nachteil ist allerdings der Schaumapplikator. Beim Drehen des Applikatorkopfes füllt sich der Schaumstoff mit der Farbe, die dann sehr sanft aufgetragen werden kann. Soweit, so gut. 
Was macht man aber wenn man den Kopf reinigen möchte? Ich dachte ganz naiv, dass man den Schaumstoffbezug sicher zur Reinigung abnehmen kann. Falsch gedacht. Der Bezug ist am Concealer befestigt! Ich werde den Stift trotzdem weiterverwenden und den Schaumstoff einfach ab und zu mit dem Stift auswaschen (hoffentlich funktioniert das!).


Auf dem dritten Foto seht ihr ein Produkt für Nägel und Nagelhaut von Artdeco, nämlich die "ultra rich night repair cream for nails". Das 17ml Döschen kostet 10-11 €, also kein Schnäppchen.
Allerdings finde ich die Creme sehr ergiebig, so dass man wirklich lange damit auskommen sollte. Die Creme ist etwas klebrig und eher fest. Man entnimmt eine kleine Menge (einmal reinstippen reicht für 2-3 Nägel!) und massiert diese in Nagel und Nagelhaut ein. Bei lackierten Nägeln lässt man die Nagelplatte natürlich aus. Die Creme legt sich wie ein Film über die Haut, daher wird sie auch als intensive Nachtcreme verkauft. Da meine Nagelhaut momentan sehr trocken und zickig ist, trage ich sie manchmal auch tagsüber auf. Wenn euch ein etwas fettiger Film nervt, solltet ihr sie aber lieber nur nachts auftragen.
Ich finde die Creme sehr gut und habe das Gefühl, dass sie wirklich hilft. Die Frage ist, ob der Preis gefertigt ist und Produkte wie z.B. simple Kaufmanns Kindercreme nicht einen ähnlichen Effekt zu deutlich günstigerem Preis erzielen. Schaut einfach mal zu Müller, dort gab es bei mir nämlich einen Tester, so dass man nicht ganz "blind" kaufen muss.


Als letztes ein eher langweiliges Produkt, welches ich der Vollständigkeit halber trotzdem fotografiert habe: Wella pro series repair Shampoo. 
Es kommen immer wieder Fragen welche Produkte ich für meine Haare verwende, daher interessiert es vielleicht doch den ein oder anderen von euch. Die Spülung der Serie habe ich bereits schon etwas länger und da diese mir gefallen hat durfte nun auch das Shampoo bei mir einziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen