15.12.2012

Orangen-Schneebälle


Das zweite Plätzchen-Rezept, das ich euch zeige, birgt ganz schönes Frustpotential. Leider möchte die Zucker-Orangen-Umhüllung nämlich meistens nicht an der Kugel halten. Falls jemand eine Idee hat, warum es manchmal klappt und manchmal nicht kann mir gerne Bescheid geben. 

Diesmal hat es leider überhaupt nicht geklappt bei mir, so dass ich irgendwann die Plätzchen kurzerhand mit zerschmolzener Butter bestrichen und dann gewälzt habe. Öhm ja, nicht das die Plätzchen nicht eh schon eine Kalorienbombe wären :D 
Wer jetzt immer noch nicht abgeschreckt ist, findet die Anleitung nach dem Sprung...

1. Die Schale einer unbehandelten Orange abreiben (ich habe für 2 EL 2 Orangen gebraucht) und den Saft auspressen. Butter in einer Schüssel schaumig rühren, dann Puderzucker dazugeben und unterrühren. 1 EL der Orangenschale, den Orangensaft und das Mehl unterrühren bzw. unterkneten.
2. Aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen und mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen.
3. Im vorgeheizten Ofen bei 160-170°C für ca. 15-18 Minuten backen. Danach herausnehmen und 3 min. abkühlen lassen.
4. Zucker und restliche Orangenschale mit dem elektrischen Zerkleinerer durchmischen und Orangen-Schneebälle noch warm darin wälzen, auskühlen lassen.

Viel Erfolg bei diesem leckeren, aber auch etwas zickigen Rezept!

Kommentare:

  1. das klingt und sieht super lecker aus, muss ich mal probieren! danke für die anregung

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das klingt total lecker. Die merke ich mir für das nächste Plätzchenbacken schonmal vor :-).

    AntwortenLöschen