11.05.2013

2 weeks of fitness #2


Die erste Woche fing gleich mal mit einer Sportpause an, so dass ich am Dienstag meine Squats für Montag und Dienstag absolvieren musste. Zu mehr kam ich leider nicht. 
Am Mittwoch habe ich es nach der Arbeit dann endlich ins Fitnessstudio geschafft, auch wenn ich mich beim Crosstrainer auf 15 min. Aufwärmen beschränkt habe. 
Am Donnerstag habe ich das erste Mal ein Intervalltraining ausprobiert. Auf dem Plan standen 30 Sekunden sprinten im Wechsel mit 60 Sekunden langsam laufen (am Anfang und Ende noch je 5 min. ein-/auslaufen). 20 Minuten klingen vielleicht wenig, aber ich sag euch, die habens in sich! Mein letztes Intervall wurde auch nicht mehr wirklich was, hatte einfach keine Puste mehr ^^ Das nächste Mal probiere ich es glaube ich "nur" mit schnellem Laufen statt sprinten! 
Am Freitag habe ich mich dann am Abend noch für eine Joggingrunde aufgerafft, da ich weiß, dass das Wochenende immer eher faul bei mir wird.



In der zweiten Woche war ich zweimal im Fitness und zweimal laufen, am Sonntag sogar eine Stunde. Dank meiner Squatschallenge gab es auch keinen richtig faulen Tag. 
Am Mittwoch standen eigentlich 130 Squats auf dem Plan, allerdings habe ich nur 20 davon geschafft. Daher wurden die restlichen an meinem eigentlichen Squatruhetag am Donnerstag nachgeholt. Auch am Samstag habe ich mein Squatpensum nicht geschafft und drei Tage später musste ich meine Challenge nach über der Hälfte der Zeit auch leider einstellen. 
Ich hatte nämlich nach dem joggen plötzlich einen stehenden Schmerz im Knie und obwohl der Orthopäde nicht wirklich etwas gefunden hat, wollte ich das meinen Knien nicht mehr zumuten. Nach 1 1/2 Wochen Sportpause habe ich dann wieder zu trainieren angefangen und mache inzwischen auch wieder ab und zu Squats - allerdings nur im Fitnessstudio vor dem Spiegel (zur Kontrolle der Haltung) und nur noch um die 50 Stück.

Kommentare:

  1. Huhu, ich finde solche Übersichten super motivierend, wo kann man sowas machen, gibt's da ein Programm dafür? Würde mich über eine Antwort freuen ;-) Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mich spornen solche Übersichten auch immer an, schön das es dir auch hilft :)
      Die Grafik dafür habe ich mit Adobe Illustrator selbst designt. Allerdings kostet das Programm etwas, aber googel einfach mal nach kostenlosen Alternativen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Danke ich probiere mal mein Glück ;-)

      Löschen