29.08.2013

asian salad


Da es schon länger kein Rezept mehr hier gab, zeige ich euch heute mal diesen Glasnudelsalat, den ich vor einiger Zeit improvisiert habe und der unglaublich lecker war. Da ich kein Rezept befolgt habe, kann ich euch allerdings auch keine genauen Mengen sagen. Bei den Glasnudeln könnt ihr euch aber einfach an die Mengenangaben auf der Packung halten (50g pro Person) - je nachdem wieviel Fleisch ihr dazu macht. Ansonsten sind die Nudeln ruck zuck eingeweicht, falls es doch zu wenig ist. 
Für mich waren zwei Schälchen von dem Salat ein leichtes, aber gut sättigendes Mittagessen.

Zutaten:
  • Glasnudeln
  • Hackfleisch
  • Karotten
  • Erbsen (frisch oder TK)
  • Sojakerne
  • Gewürze
  • Knoblauch
  • Sojasauce
  • Fischsauce

Zuerst schält und raspelt ihr die Karotten oder schneidet sie mit dem Messer in feine Julienne. Dann bratet ihr das Hackfleisch in etwas Öl scharf an, die Glasnudeln könnt ihr parallel schon einmal nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Gebt dann den durchgepressten Koblauch, die Erbsen und die Karottenstifte zum Hackfleisch dazu und bratet alles zusammen bei mittlerer Hitze an. Die Karotten sollen ruhig noch knackig bleiben.
Zum Schluss werden die Glasnudeln in einem Sieb abgegossen und zu dem Hackfleisch gegeben. Unterheben und mit Salz, Pfeffer,  Chili (ich habe den Asiatischen Wokwürzer von Schuhbeck verwendet), Soja- und Fischsauce würzen. Aufpassen beim würzen - eventuell könnt ihr auch komplett auf das Salz verzichten, die Saucen sind allein schon sehr salzig! 

In Schälchen geben, mit Sojakernen bestreuen und genießen!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen