17.10.2013

better late than never


Erstmal muss ich mich bei euch entschuldigen, dass ich so lange nichts von mir habe hören lassen. Ich hatte privat an etwas zu knabbern, weshalb das Bloggen für mich erstmal in den Hintergrund getreten ist. Des weiteren ist nun der Herbst wirklich da! Das bedeutet, dass es für mich inzwischen sehr schwer ist, Outfitbilder zu machen. Wenn ich arbeite, fahre ich im Halbdunkeln los und komme im Dunklen heim. Und Blitzbilder - wie ihr sie leider heute seht - möchte ich euch eigentlich nicht zeigen. Warum ich es heute doch mache? Einige von euch wollten gerne noch meine Dirndlbilder sehen (obwohl die Wiesn ja auch schon wieder über 2 Wochen vorbei ist...) - und da ich die Fotos ja eh schon gemacht hatte, möchte ich sie euch auch nicht vorenthalten.

Das Dirndl welches ich hier trage ist wirklich uralt, ich habe es mir glaube ich mit 15 oder 16 gekauft. Dann habe ich es lange Zeit nicht getragen, da ich keine passende Schürze hatte und mir auch irgendwann mein Seidendirndl gekauft habe (Outfitbilder hier). Auch wenn es mir ein paar Zentimeter länger besser gefallen würden - ich finde es zu schade, um es nur im Schrank hängen zu lassen. Oder was meint ihr?

Dirndl Hammerschmid | Dirndtasche Moser | Schuhe Office | Kette Geschenk

Jetzt kommt wahrscheinlich gleich die Dirndl-Polizei und sagt mir, dass Dirndl mindestens wadenlang sein müssen, aber das bin einfach nicht ich. Mir gefallen knieumspielende Dirndl am besten ;)

1 Kommentar:

  1. definitiv nicht im kleiderschrank hängen lassen, sieht toll aus! ich mag den kompletten look mit tasche, kette und zopf, das passt alles so schön bei dir zusammen.

    AntwortenLöschen