30.11.2014

Spanien II

Heute zeige ich euch den zweiten Teil meiner Fotos aus dem Spanienurlaub. Mich hat sehr gefreut, dass euch der erste Teil so gut  gefallen hat :)
Diesmal gibt es Fotos aus dem Hotel und der Umgebung, denn wir sind nicht jeden Tag mit dem Auto rumgefahren bzw. haben es oft so aufgeteilt, dass wir die eine Hälfte des Tages am Strand und die andere Hälfte in einer Stadt verbracht haben.
Doch zuerst mal zu unserem Hotel: Wir haben in dem damals vor erst 6 Monaten eröffneten "Hotel y Apartamentos al Sur" gewohnt, das im Stadtteil(?) La Barrosa von Chiclana de la Frontera liegt. Wie der Name schon sagt gibt es sowohl Apartmentwohnungen mit eigener Küchenzeile, als auch normale Hotelzimmer. Wir hatten ein normales Zimmer mit Frühstück, da wir im Urlaub doch meistens auswärts essen. Die Zimmer sind modern und eher zweckmäßig ausgestattet, einen Minieinblick bekommt ihr bei meinen damaligen Outfitbildern auf Instagram (z.B. hier). Den Poolbereich hatten wir bis auf die letzten Tage fast für uns alleine, denn im Hotel haben hauptsächlich Spanier Urlaub gemacht, die erst ab Mitte Juni Urlaub hatten ;)

30.10.2014

Spanien I

Ich habe hier auf dem Blog ja bereits darüber geschrieben, dass ich im Juni mit meinem Freund in Spanien Urlaub gemacht habe. Genauer gesagt waren wir an der Costa de la Luz, nicht weit von der portugiesischen Grenze entfernt. Der Flughafen von Jerez, auf dem wir gelandet sind, ist etwas weiter im Landesinneren (und ein echter Provinzflughafen ^^). Von dort aus waren wir mit dem Mietwagen etwa eine knappe Dreiviertelstunde bis zu unserem Hotel in Chiclana de la Frontera unterwegs.
Ich werde den Urlaub in drei Posts aufteilen, da die einzelnen Posts sowieso schon sehr lang werden und ich mich nicht noch mehr beschränken konnte ;) Ein paar Fotos vom Hotel zeige ich euch in einem späteren Post, heute möchte ich euch erst einige Bilder von unseren Tagesausflügen nach Jerez, Cadiz und Gibraltar zeigen.

In Jerez liegt wie oben bereits geschrieben der Flughafen, allerdings ist Jerez hauptsächlich bekannt für seinen Sherry und die vielen Sherry Bodegas. Der Name Sherry leitet sich sogar von Jerez ab. Und wenn man schon mal in Andalusien ist, dem Land des Sherrys, dann muss man sich auch eine Bodega ansehen. Wir haben uns für die Bodega Williams & Humbert entschieden, da es hier auch in alten Sherryfässern gelagerten Rum, Gin und Whiskey gibt und mein Freund immer gerne unsere Hausbar aufstockt ;)
Die Führung war wirklich sehr interessant (und sogar auf Deutsch), auch wenn wir den Altersschnitt wahrscheinlich um 40 Jahre gesenkt haben. Die Pferdeshow war auch ganz nett, aber nichts, was ich nicht auch schon in der spanischen Hofreitschule in Wien gesehen hätte ;) 
Bei der anschließenden Sherry Verkostung haben wir dann auch gemerkt, dass uns Sherry überhaupt nicht schmeckt ^^ Glücklicherweise konnte man auch verschiedene Rums (Mehrzahl von Rum??) und die Crema de Alba (ähnlich Baileys, basiert aber auf Brandy statt auf Whiskey) probieren. Alles in allem ist ein Besuch für alle zu empfehlen, die gerne ein bisschen der Geschichte des Sherrys lauschen möchten und dem die ziemlich muffige Luft der Bodega nichts ausmacht. Außerdem kann man im angeschlossenen Shop ziemlich günstig einkaufen!




Den restlichen Tag haben wir in Jerez mit Stadterkundung, Bummeln und ein wenig Shoppen verbracht. Die Ladengeschäfte im Stadtkern sind oft in richtig tollen Gebäuden untergebracht (unten Mango & Zara). Leider wurde das Pflaster der "Haupteinkaufsstraße" gerade komplett erneuert und war dementsprechend eine einzige Baustelle.

28.09.2014

red red wine


Ich hole meinen Blog mit diesem herbstlichen Outfit fast pünktlich zum Herbstanfang aus dem Sommerschlaf zurück. Nachdem der Sommer in München gefühlt kaum vorhanden war, genieße ich gerade das Altweibersommerwetter sehr! Ein paar Sonnentage habe ich wirklich dringend gebraucht.
Gestern habe ich noch schnell das Shoppingweekend bei Mango ausgenutzt, bei dem es 30% auf fast alles gibt, und war kurz in den Riem Arcaden. Da ich auch noch einen Gutschein hatte, habe ich wirklich einiges gespart :) Gekauft habe ich unter anderem die gewachste Skinny von dem Outfit heute, die leider auf den Fotos nicht so schön wirkt wie in echt. 
Auf den Fotos fällt mir auch wieder auf, dass ich unbedingt nudefarbene Pumps brauche! Leider ist Pumpskauf bei mir fast so kompliziert wie für viele Frauen der Hosenkauf. Pumps zu finden, die von der Größe her passen (Hallo Zwischengröße!) und aus denen ich nicht herausrutsche (Danke schmale Fersen!), ist eine Katastrophe...

Wie genießt ihr das Wochenende mit diesem tollen Altweiberwetter?


Skinny Mango // Pullover Forever 21 // Pumps Buffalo // Kette, Goldarmbänder Leaf // grünes Armband H&M // Nagellack essie Bahama Mama 

16.07.2014

stars & stripes


Nachdem ich letzte Woche teilweise schon dachte der Herbst ist da, ist es jetzt endlich wieder richtig sommerlich. Daher kann ich auch endlich meine neue Lieblingsbluse tragen. Der Schnitt ist wunderbar luftig-locker und ich mag auch besonders die angeschnittenen kleinen Ärmel. Naja und zu Streifen muss ich glaube ich nichts mehr sagen oder? :) 
Einziges Manko ist der Polyesterstoff - normalerweise kaufe ich keine Teile mehr aus 100% Plastik, aber ab und zu setzt mein Hirn dann doch aus. Die Bluse läd sich wenigstens nicht so eklig statisch auf wie so manche andere Polyesterteile...


Bluse, Shorts H&M // Kette Leaf // Heels Zara // Knöchelringe H&M, Accessorize // Nagellack essie blanc

02.07.2014

pueblo blanco


Heute zeige ich euch noch einen Outfitpost aus dem Urlaub, allerdings wollte der süße Kater scheinbar auch gerne mit dabei sein und mir die Show stehlen... ;) 
An dem Tag haben wir ein sogenanntes weißes Dorf besucht, Vejer de la Frontera. Warum diese Dörfer so genannt werden, seht ihr schon auf den Bildern - die Häuser sind nämlich alle weiß. Bei fast 40° C und Windstille hatten wir uns dafür einen der heißesten Tage ausgesucht, dementsprechend sehe ich auch schon ein wenig fertig aus ^^


Top Stefanel // Hosenrock Zara // Sandalen Zara // Ketten H&M, Juwelier // Armbänder H&M, Leaf, Isabel Marant pour H&M // Sonnenbrille Ray Ban


20.06.2014

Upper Rock.


Heute zeige ich euch mal einen etwas anderen Outfitpost - statt der kahlen weißen Wand gibt es diesmal eine Aussicht auf den Upper Rock von Gibraltar und auf den beiden mittleren Fotos erkennt man am Horizont sogar Marokko.
Das mit den Outdoor Outfitfotos müssen wir aber glaube ich noch ein wenig üben - das ist nämlich doch schwerer als gedacht ^^


Top Topshop // Shorts H&M Kids // Ketten Juwelier, Juwelier, Accessorize, H&M // Seesternring H&M // Ballerinas Zara


19.06.2014

¡Viva España!


Diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen (@tillimexhausted), wissen ja bereits, was ich die letzten zwei Wochen so getrieben habe! Ich habe es mir mit meinem Freund in Spanien gut gehen lassen... Wir haben einen wundervollen Urlaub an der Costa de la Luz verbracht - lagen in der Sonne am Pool oder am Meer, haben ein wenig geshoppt (OK, das war wohl eher nur ich) und uns einige tolle Städte angesehen.
Die kleine Auszeit hat so gut getan und ich habe mich in die Gegend total verliebt. Mal sehen ob ich diesmal einen Urlaubpost hinbekomme ;) Oder möchtet ihr auch meine kleine Shoppingausbeute sehen?

19.05.2014

lately


Bei dem ganzen Regen in letzter Zeit konnte ich meine Pistol Boots leider noch nicht einmotten. Doch für diese Woche sind glücklicherweise endlich Sonne und sommerliche Temperaturen angesagt! Ich freu mich so unglaublich :) Hier also das bis zum Herbst hoffentlich letzte Outfit mit Boots!


Shirt, Jacke Zara | Skinny Mango | Boots Akira | Ketten Christ, Juwelier | Gürtel Aigner | Ring tk maxx

Freut ihr euch auch so sehr auf den Sommer?

30.04.2014

stripes without stars


So sah ich aus, als ich letztens mit zwei Freunden zum Blutspenden verabredet war. Vorher ging es zur Stärkung zum Sushi Essen, das ist schon fast zur Tradition geworden ^^ Das Blutspenden danach musste dann aber leider doch abgesagt werden, da es meiner Freundin schon den ganzen Tag nicht gut ging und es auch nach dem Essen nicht besser wurde. Das wird aber bald nachgeholt!

Im Nachhinein hätte ich übrigens die Jeans nicht so weit hochkrempeln sollen, meine Beine wirken total kurz! ^^


Jeans, Top H&M || Kette Accessorize || Ballerinas Zara


Ward ihr schon mal Blutspenden? Gerade letzte Woche hat ein Familienangehöriger meines Freundes mehrere Blutkonserven gebraucht. Das führt einem erst vor Augen, wie schnell man selbst bzw. Freunde und Familie auf Blutspenden angewiesen sein können. Auch wenn ich aufpassen muss viel zu essen und zu trinken, da ich schon mal umgekippt bin - ich denke, das ist es wert.

29.04.2014

turquoise & red


Ich habe mir für die nächste Zeit fest vorgenommen, nicht mehr nur mit dem iPhone Outfitbilder zu machen und diese auf Instagram zu stellen, sondern wieder häufiger die Kamera zu verwenden. Also hier das erste "richtige" Outfit seit langem :) Tagsüber habe ich es mit schwarzen Ballerinas getragen, abends (zu einer Geburtstagsfeier) habe ich zu Pumps gegriffen. Leider habe ich beim Zuschneiden der Bilder bemerkt, dass die Kamera nicht richtig fokussiert war - ich bin wohl etwas aus der Übung... :(


Bluse, Skinny, Wildlederpumps Zara || Triobag Michael Kors || Armbänder New One, Leaf, H&M || Ketten Christ, H&M || Sonnenbrille Ray Ban


Wie findet ihr die Kombination rot und türkis?

14.04.2014

Vienna Shopping.


Wie versprochen zeige ich euch heute meine kleine Wien Ausbeute. Während mein Freund mit drei neuen Paar Schuhen zurückkam, habe ich mich kleidungstechnisch zurück gehalten. Besser gesagt: ich habe einfach nichts gefunden. :(

Ich wollte unbedingt zu New One, weil mir der filigrane Schmuck wahnsinnig gut gefällt, mir aber die Versandkosten im Onlineshop zu hoch sind. Leider fand ich das Geschäft in der Seilergasse relativ klein und von der Auswahl her nicht besonders gut sortiert, so dass ich letztendlich nur ein Türkis-Armband mitgenommen habe. Zusammen kombiniert mit goldenen Armbändern finde ich es perfekt für den Sommer.

Kurz vor meiner Abfahrt habe ich dann noch bei H&M eine goldene Wishbone Kette gefunden. Da ich es momentan liebe, filigrane Ketten übereinander zu layern, habe ich sie natürlich mitgenommen.


Im Douglas Onlineshop gibt es momentan ein kleines Set aus Concealer und Augencreme von Estée Lauder, das ich unbedingt haben wollte. Denn den Concealer wollte ich schon immer mal ausprobieren und die Augencreme kenne ich bereits & mag sie sehr gerne (sie hat mich gerettet, als meine Augenpartie durch die Midnight Recovery Augencreme von Kiehl's total ausgetrocknet war). Als ich das Set im Douglas auf der Kärntner Straße sah, habe ich natürlich nicht lange gezögert und zugeschlagen.


Das Beste zum Schluss: das Benefit Rouge Bella Bamba. Ich habe wirklich schon lange damit geliebäugelt, es aber nie gekauft. Ich gehöre nämlich zu den Menschen, die der glitzernden Pappverpackung nicht besonders viel abgewinnen können. Wahrscheinlich liebt man sie, oder man hasst sie ^^ Mir gefallen die schlichten schwarzen MAC-Verpackungen oder das "Oma-Gold" von Clarins & Co. einfach besser. Damit habe ich mich wohl als Verpackungsopfer geoutet, aber welche beautyinteressierte Frau ist das nicht? ;) Wie auch immer: Als ich vor einigen Monaten hörte, dass Benefit das Blush aus dem Sortiment nimmt, wollte ich es natürlich unbedingt haben. Zu dem Zeitpunkt war es jedoch schon überall ausverkauft. Umso erstaunter war ich, als ich im Douglas am Bahnhof Wien Mitte zufällig noch eine ganze Batterie an Bella Bambas fand. Einmal kurz aufgetragen und auch schon gekauft :) Wer von euch auch schon mal bei der "Produktjagd" erfolgreich war, kann vielleicht nachvollziehen wie sehr ich mich gefreut habe!

10.04.2014

hello life i've missed you


Nachdem ich letzten Montag endlich meine Masterarbeit unter Dach und Fach gebracht habe, konnte ich ein paar wundervolle Tage mit meinem Freund in Wien verbringen. Wir haben viel und gut gegessen, sind kilometerweit kreuz & quer durch die Stadt gelaufen, die an jeder Ecke ein neues architektonisches Highlight bietet, und haben natürlich vom Wellnessbereich des Hotels Gebrauch gemacht. Zwar musste ich heute schon wieder arbeiten, aber die Auszeit tat wirklich gut und war auch dringend nötig.

Ein wenig geshoppt habe ich in Wien übrigens auch seit Ewigkeiten mal wieder - die Sachen zeige ich euch dann noch im Laufe der Woche :) 

21.03.2014

feels like spring



Als ich das tolle Arrangement von der lieben Sabine auf Instagram gesehen habe, wollte ich unbedingt auch ein bisschen etwas frühlingshaftes und österliches in unsere Wohnung holen. Mit meinem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, die Farben sind schön frisch und passen zu unserer Deko im Wohnzimmer.


Der Duft der Hyazinthen hat mich übrigens wirklich überwältigt, als ich heute morgen ins Wohnzimmer gekommen bin ^^


Die kleinen Häschen habe ich mal von der Mutter meines Freundes bekommen und kann daher gar nicht sagen woher sie sind. Das silber gesprenkelte Windlicht und das Tablett sind von home24, die violette Duftkerze von Ikea, ebenso wie die Vase.


PS: Bald wird es wieder häufiger etwas von mir zu hören geben, denn Ende März gebe ich endlich meine Masterarbeit ab :)

08.02.2014

New York Cheesecake


Heute möchte ich euch mal wieder ein Rezept zeigen, das ich letztes Wochenende ausprobiert habe. Leider bin ich überhaupt nicht zufrieden mit den Bildern, aber ich hatte nur 2 Minuten Zeit zum Fotografieren bevor unsere Gäste geklingelt haben ^^

Das Rezept habe ich - wie so oft - von Chefkoch, ihr findet es hier, unten habe ich es aber auch noch einmal abgetippt.
Obwohl der Kuchen in drei Schichten gebacken wird, fand ich ihn relativ schnell und einfach zu machen. Der Boden besteht auch z.B. nur aus Butterkeksbröseln und geschmolzener Butter. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, ist es nicht gerade ein Diätkuchen ;) 
Damit der Kuchen nicht so langweilig aussieht, habe ich ihn noch mit Obst verziert und zur Fixierung etwas Tortenguss drüber gegeben. Das kann man natürlich weglassen.


Zutaten

Boden:

200g Butterkekse
100g Butter

Belag:

200g Zucker
3 EL Speisestärke
600g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
200g Magerquark
150g Sahne
1 Ei
2 EL Zitronensaft

Guss:

250g Schmand
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

optional: 

verschiedene Früchte und ein Päckchen Tortenguss zur Verzierung

1. Backofen auf 180° C Ober-Unterhitze vorheizen.


2. Für den Boden die Kekse in einer Tüte zerbröseln und die Butter schmelzen. Dann beides gut vermengen, in eine Springform geben und gut festdrücken. Boden für 5-10 min backen.


3. In der Zwischenzeit Zucker, Speisestärke, Frischkäse und Magerquark glattrühren. Dann vorsichtig Sahne, Ei und Zitronensaft unterrühren (laut Chefkoch nicht mit dem Rührgerät, was ich aber ignoriert habe - Stufe 1 hat bei mir nicht geschadet ;)).


4. Die fertige Creme auf den vorgebackenen Boden streichen und für 45 min. bei gleicher Temperatur backen.


5. In der Zwischenzeit die Gusszutaten verrühren, nach der Backzeit auf den Kuchen geben und noch einmal für 5 min. backen.


Ich habe den Kuchen über Nacht auskühlen lassen und am nächsten morgen das Obst und den Guss zubereitet. Am Besten schmeckt er aus dem Kühlschrank :)


Viel Spaß beim Nachbacken!


05.02.2014

Instagram Outfits II

Heute kommt wie versprochen der zweite Teil der Instagram Outfits. :) 
Welches gefällt euch am Besten? Da ich immer noch sehr in meinen  Mantel aus Barcelona verliebt bin würde ich natürlich Outfit 5 nehmen!
Folgen könnt ihr mir auf Instagram übrigens unter tillimexhausted :)


03.02.2014

Instagram Outfits I

Da ich derzeit leider überhaupt nicht dazu komme, meine Kamera aufzubauen und "richtige" Outfitbilder zu machen dachte ich, ich zeige euch mal die Instagram-Outfits der letzten Wochen.
Ihr könnt mir gerne in den Kommentaren schreiben, ob euch das interessiert oder ob ihr die Bilder eh schon von Instagram (ihr findet mich unter tillimexhausted) kennt :)



Ein zweiter Teil kommt dann diese Woche noch ;)

12.01.2014

Barcelona Shopping

Über Silvester waren wir dieses Mal 6 Tage in Barcelona. Da der letzte Urlaub schon eine gefühlte Ewigkeit zurück lag, hat die kleine Auszeit total gut getan. Wir waren zwar den ganzen Tag auf den Beinen und haben die Stadt erkundet, aber ein wenig Zeit für Shopping blieb natürlich trotzdem.

Schon in Deutschland habe ich mir vorgenommen, mir in Barcelona die Naked Paletten anzusehen. Ursprünglich wollte ich mir ja die erste Naked Palette zulegen, aber als ich im Sephora stand griff ich dann doch ganz spontan zur Naked2. Und da ich sie die letzten Tage schon ein paarmal getestet habe, kann ich sagen, dass ich es nicht bereue. Die Farben sind toll, die Pigmentierung ein Traum und verblenden tun sie sich fast wie von selbst.


Da die ganzen spanischen Marken wie Zara, Massimo Dutti und co. in Spanien um einiges günstiger sind, musste ich natürlich auch da zuschlagen. Anders als in Deutschland hatte leider nur bei Mango der Sale angefangen, so dass sich die Schnäppchen in Grenzen hielten.

Überglücklich bin ich über die (Kunst-)Lederleggings von Zara. Ich hatte wirklich Ewigkeiten nach so einer Hose gesucht, aber Echtlederleggings sind unglaublich teuer und die ganzen Kunstlederhosen haben mich nie überzeugt. Normalerweise mag ich Kunstleder nämlich überhaupt nicht - umsomehr war ich aber von der Qualität der Zaraleggings überrascht, sie fühlt sich fast täuschend echt an. Falls ihr auch so etwas sucht: die Hose ist aus der neuen Kollektion!
Wie ihr vielleicht wisst liebe ich hohe Schuhe und an den schlichten Wildlederpumps konnte ich nicht vorbeigehen. Sie sind nicht allzu hoch und daher auch gut für den Alltag geeignet. Ich habe sie hier in Deutschland übrigens noch im Sale gesehen.
Die dunkelblaue Skinny hat mir mein Freund zum Anprobieren in die Hand gedrückt und sie passt einfach wie angegossen. Daher musste sie auf jeden Fall auch mit!


Und zuletzt mein Überraschungsfund, zu dem es eine kleine Vorgeschichte gibt. Schon seit einigen Monaten schmachte ich diesen Mantel an, aber wollte mit einem Kauf auf den Sale bzw. Barcelona warten. In Barcelona habe ich dann gefühlt jeden Zara abgegrast, aber nirgendwo gab es ihn, nichtmal mehr in anderen Farben. Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, dass ich ihn nicht mehr bekommen werde. Aber vor unserem Abflug hatten wir noch ein wenig Zeit, um ein bisschen durch den Duty Free zu stöbern und in die Geschäfte am Flughafen zu gehen. Und da war er! Ein einzelnes Exemplar in meiner Größe hing im Flughafen-Zara. Also wenn das nicht ein Wink des Schicksals ist, weiß ich auch nicht ;-)
Und das hier ist das Schätzchen:


Findet ihr Shopping in anderen Ländern auch immer viel schöner? Nicht nur dass es dort meist andere Sachen als in Deutschland gibt, der Kauf ist auch mit einer tollen Erinnerung an den Urlaub verbunden :-) Was würdet ihr euch aus Spanien mitnehmen wollen?

08.01.2014

Festliches Augen-Make-up

 

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2014! Seid ihr alle gut reingerutscht?

Heute zeige ich euch doch noch mein Augenmake-up von Weihnachten. Leider mochten sich an dem Tag die Wimperntusche und meine Wimpern nicht und es ist etwas verklebt geworden. Da ich jedoch ziemlich in Zeitnot war und wir bald los mussten, habe ich es nicht korrigieren können. Ich hoffe, ihr seht darüber hinweg ;)

Benutzt habe ich:
 

  • Rival de Loop Young Base auf dem kompletten Augenlid und ein wenig am unteren Wimpernkranz auftragen und ein wenig einziehen lassen.
  • Den goldenen Lidschatten von Kiko (Nr. 102) habe ich im Innenwinkel und auf dem beweglichen Lid verteilt. Außerdem noch am unteren Wimpernkranz von innen bis zur Mitte.
  • Den braun-grün schimmernden MAC Club habe ich großzügig in der Crease und darüber hinaus aufgetragen, außerdem am unteren Wimpernkranz von außen bis zur Mitte.
  • Mit Catrice 340 Ooops... Nude Did It Again! habe ich Club nach oben hin ausgeblendet.
  • Den losen grünen Lidschatten von Yves Rocher 03 Vert-Tige habe ich auf den äußeren Teil des beweglichen Lids gegeben bis in die Lidfalte hinein. Ein wenig kam auch über Club auf dem unteren Wimpernkranz.
  • Um die Crease zu verstärken habe ich etwas mattes schwarz von Kiko (Nr. 20) mit einem Blendepinsel aufgetragen (aufpassen bei der Dosierung!). Gegebenenfalls danach noch ein wenig mit dem grünen Eyeshadow nachbessern bzw. intensivieren.
  • Wimpern biegen und tuschen (hier: 24h False Lash von MaxFactor und Glamour Doll Eyes waterproof von Catrice).
  • Lidstrich ziehen - normalerweise verwende ich einen Flüssigeyeliner von L'oréal, da dieser aber leer war, musste ich auf Geleyeliner ausweichen. Leider ist der Lidstrich auch etwas wackelig geworden, da der Geleyeliner doch etwas ungewohnt war...
  • Nach den Fotos habe ich außerdem noch den schwarzen, wasserfesten Kajal von Yes Saint Laurent auf der oberen und unteren Wasserlinie benutzt, da das immer einen schön intensiven Blick gibt. Bei kleinen Augen aber lieber weglassen ;) 

Schminkt ihr euch auch zu besonderen Anlässen gerne mal etwas stärker oder wäre euch das too much? Gefällt euch der Look?