08.02.2014

New York Cheesecake


Heute möchte ich euch mal wieder ein Rezept zeigen, das ich letztes Wochenende ausprobiert habe. Leider bin ich überhaupt nicht zufrieden mit den Bildern, aber ich hatte nur 2 Minuten Zeit zum Fotografieren bevor unsere Gäste geklingelt haben ^^

Das Rezept habe ich - wie so oft - von Chefkoch, ihr findet es hier, unten habe ich es aber auch noch einmal abgetippt.
Obwohl der Kuchen in drei Schichten gebacken wird, fand ich ihn relativ schnell und einfach zu machen. Der Boden besteht auch z.B. nur aus Butterkeksbröseln und geschmolzener Butter. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, ist es nicht gerade ein Diätkuchen ;) 
Damit der Kuchen nicht so langweilig aussieht, habe ich ihn noch mit Obst verziert und zur Fixierung etwas Tortenguss drüber gegeben. Das kann man natürlich weglassen.


Zutaten

Boden:

200g Butterkekse
100g Butter

Belag:

200g Zucker
3 EL Speisestärke
600g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
200g Magerquark
150g Sahne
1 Ei
2 EL Zitronensaft

Guss:

250g Schmand
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

optional: 

verschiedene Früchte und ein Päckchen Tortenguss zur Verzierung

1. Backofen auf 180° C Ober-Unterhitze vorheizen.


2. Für den Boden die Kekse in einer Tüte zerbröseln und die Butter schmelzen. Dann beides gut vermengen, in eine Springform geben und gut festdrücken. Boden für 5-10 min backen.


3. In der Zwischenzeit Zucker, Speisestärke, Frischkäse und Magerquark glattrühren. Dann vorsichtig Sahne, Ei und Zitronensaft unterrühren (laut Chefkoch nicht mit dem Rührgerät, was ich aber ignoriert habe - Stufe 1 hat bei mir nicht geschadet ;)).


4. Die fertige Creme auf den vorgebackenen Boden streichen und für 45 min. bei gleicher Temperatur backen.


5. In der Zwischenzeit die Gusszutaten verrühren, nach der Backzeit auf den Kuchen geben und noch einmal für 5 min. backen.


Ich habe den Kuchen über Nacht auskühlen lassen und am nächsten morgen das Obst und den Guss zubereitet. Am Besten schmeckt er aus dem Kühlschrank :)


Viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare:

  1. Mh, schaut lecker aus :)
    Ich mach meine Cheesecake gerne mit einem Spiegel aus pürierten Himbeeren!

    LG Julia
    diejuliska.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht total lecker aus ;-) Liebe Grüsse aus Zürich!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der sieht gut aus!

    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt, nach dem selben Rezept mache ich auch meinen New York Cheesecake - auf die Idee mit den Früchten bin ich jedoch noch nicht gekommen. Danke für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  5. Hm, sehr lecker. Ich kann mich nie entscheiden ob ich die New York oder die deutsche Variante bevorzuge;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemenbutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen