30.10.2014

Spanien I

Ich habe hier auf dem Blog ja bereits darüber geschrieben, dass ich im Juni mit meinem Freund in Spanien Urlaub gemacht habe. Genauer gesagt waren wir an der Costa de la Luz, nicht weit von der portugiesischen Grenze entfernt. Der Flughafen von Jerez, auf dem wir gelandet sind, ist etwas weiter im Landesinneren (und ein echter Provinzflughafen ^^). Von dort aus waren wir mit dem Mietwagen etwa eine knappe Dreiviertelstunde bis zu unserem Hotel in Chiclana de la Frontera unterwegs.
Ich werde den Urlaub in drei Posts aufteilen, da die einzelnen Posts sowieso schon sehr lang werden und ich mich nicht noch mehr beschränken konnte ;) Ein paar Fotos vom Hotel zeige ich euch in einem späteren Post, heute möchte ich euch erst einige Bilder von unseren Tagesausflügen nach Jerez, Cadiz und Gibraltar zeigen.

In Jerez liegt wie oben bereits geschrieben der Flughafen, allerdings ist Jerez hauptsächlich bekannt für seinen Sherry und die vielen Sherry Bodegas. Der Name Sherry leitet sich sogar von Jerez ab. Und wenn man schon mal in Andalusien ist, dem Land des Sherrys, dann muss man sich auch eine Bodega ansehen. Wir haben uns für die Bodega Williams & Humbert entschieden, da es hier auch in alten Sherryfässern gelagerten Rum, Gin und Whiskey gibt und mein Freund immer gerne unsere Hausbar aufstockt ;)
Die Führung war wirklich sehr interessant (und sogar auf Deutsch), auch wenn wir den Altersschnitt wahrscheinlich um 40 Jahre gesenkt haben. Die Pferdeshow war auch ganz nett, aber nichts, was ich nicht auch schon in der spanischen Hofreitschule in Wien gesehen hätte ;) 
Bei der anschließenden Sherry Verkostung haben wir dann auch gemerkt, dass uns Sherry überhaupt nicht schmeckt ^^ Glücklicherweise konnte man auch verschiedene Rums (Mehrzahl von Rum??) und die Crema de Alba (ähnlich Baileys, basiert aber auf Brandy statt auf Whiskey) probieren. Alles in allem ist ein Besuch für alle zu empfehlen, die gerne ein bisschen der Geschichte des Sherrys lauschen möchten und dem die ziemlich muffige Luft der Bodega nichts ausmacht. Außerdem kann man im angeschlossenen Shop ziemlich günstig einkaufen!




Den restlichen Tag haben wir in Jerez mit Stadterkundung, Bummeln und ein wenig Shoppen verbracht. Die Ladengeschäfte im Stadtkern sind oft in richtig tollen Gebäuden untergebracht (unten Mango & Zara). Leider wurde das Pflaster der "Haupteinkaufsstraße" gerade komplett erneuert und war dementsprechend eine einzige Baustelle.


Am dritten Tag unseres Urlaubs sind wir nach Gibraltar gefahren, dem Punkt in Europa, der dem afrikanischen Kontinent am nächsten ist. Gibraltar selber ist meiner Meinung nach nicht besonders sehenswert, für manche aber vielleicht zum Einkaufen interessant, da hier zum Teil steuerfrei eingekauft werden kann. Dass Gibraltar zu Großbritannien gehört (Ausweis zur Ein-/Ausreise nicht vergessen!), wird an allen Ecken und Enden deutlich. Pubs, Fish & Chips und natürlich englischsprechende Menschen überall!
Das Highlight Gibraltars ist aber natürlich der Upper Rock, von dem aus man nach Marokko blicken kann:



Der Upper Rock ist außerdem der einzige Ort in Europa, an dem Affen frei leben. Durch die ganzen Touristen sind diese allerdings wahnsinnig zutraulich und zum Teil sogar richtig frech... Meinem Freund sind zwei der Affen auf den Rücken gesprungen und haben an seinen Haaren gezogen - also besser aufpassen!


Blick nach Marokko (in Echt noch war das Land noch viel deutlicher zu sehen und kam einem einfach unglaublich nah vor!):


St. Michael's Cave Tropfsteinhöhle im Upper Rock


Schwertfisch und mashed potatoes zum Abendessen :) 



Auf dem Heimweg sind wir noch schnell ans Meer gefahren, um den wahnsinns Sonnenuntergang zu genießen...


Einer der schönsten Städte in dem Urlaub war für mich Cadiz. Sie ist auf einer Landzunge gelegen und hat eine ganz bezaubernde Altstadt mit süßen kleinen Gässchen.


Die hohen Temperaturen an dem Tag waren allerdings wirklich übel, da durch die Gässchen kaum ein Windhauch kam. Das hat mich jedoch nicht davon abgehalten, im Frozen Yoghurt Geschäft ein Crêpe mit Zucker und Zimt zu bestellen ^^ Der Frozen Yoghurt war übrigens auch großartig, da hier die Topping-Zutaten auf einer gefrorenen Marmorplatte mit dem Yoghurt vermischt werden und man bis zum Ende etwas vom Topping hat! 



Überall diese schmalen Gässchen...


Wenn ihr mal in Cádiz seid, müsst ihr unbedingt den Torre Tavira ansehen! In der Stadt sind überall Wachtürme verteilt, wie ihr auch auf dem Bild unten seht, einer von über 100 ist der Torre Tavira. Auf dem Weg nach oben kann man auf mehreren Etagen etwas über die Geschichte lesen, außerdem hat man auf dem Dach einen Wahnsinnsblick über die Stadt. Die Hauptattraktion ist allerdings die Camera Obscura. Wer so etwas noch nie gesehen hat: man steht in einem dunklen Raum, in dem sich eine waagerechte gekrümmte Leinwand befindet. Auf die Leinwand wird durch darüberliegende Linsen und Spiegel die Umgebung abgebildet. Hört sich unspektakulär an, ich fand es aber echt beeindruckend. Man kann in alle Himmelsrichtungen blicken und das "Bild" wie bei einer Spiegelreflexkamera auf nahe und entfernte Punkte scharfstellen. (Leider durfte man keine Fotos machen...)

Am Abend wollten wir unbedingt Fisch essen, denn wo geht das schon besser als direkt am Meer? Zur Vorspeise gab es Garnelen, Oliven und Brot, dazu Bier aus Weingläsern. Als Hauptspeise haben wir Adlerfisch gegessen, von dem wir vorher noch nie gehört haben. Oh mein Gott war der gut!! Das Restaurant heißt übrigens La Despensa.

Unser Ausblick beim Abendessen:


Ich hoffe, euch hat dieser mal etwas andere Post gefallen, auch wenn er wirklich sehr sehr lang geworden ist. Aus über 1000 Bildern auszuwählen ist wirklich nicht einfach ^^

Kommentare:

  1. Echt schöne Fotos, die Lust auf Urlaub in Spanien machen! Welche Kamera hast du benutzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir :)
      Ich benutze für alle meine Fotos die Canon 600d.

      LG Verena

      Löschen
  2. Schoener EInblick in euren Urlaub. Bin selbst noch nicht direkt da gewesen und finde es interessant.

    AntwortenLöschen
  3. Das Sind tolle bilder. Muss traumhaft gewesen sein. Mrsinlondon.co.uk

    AntwortenLöschen
  4. tolle post, hätte von mira us sogar noch länger sein dürfen ^^ wow habe jetzt voll lust dort hinzureisen!

    AntwortenLöschen
  5. Hi, super Fotos! Ich freue mich ja besonders, da ich im Winter einen Spanien Urlaub in diese Gegend unternehme! :-D Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wirklich tolle Eindrücke! Vor allem die Tropfsteinhöhle hast du toll eingefangen! Die Affen sind auch super süß!

    AntwortenLöschen
  7. wow, wie wunderschön!! deine bilder sind so gelungen! ich hab gerade totales fernweh bekommen.. und wie süß sind denn bitte diese affen? :) außerdem wollte ich dir noch sagen, dass deine outfits immer ganz großartig sind - aber wieso machst du denn dein gesicht immer unerkenntlich? xo j. von Stereo|typically Me

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, das freut mich total, dass dir die Bilder gefallen :)
      Wegen dem Gesicht: ich bin mir immer sehr unsicher, ob ich mein Gesicht wirklich im Internet haben möchte ;-) wobei so ganz konsequent bin ich da ja auch nicht...

      LG Verena

      Löschen
  8. Schöner Post mit ganz vielen tollen Eindrücken! Ich war leider noch nie in Spanien, möchte aber unbedingt mal hin. Dass Gibraltar zu Großbritannien gehört wusste ich gar nicht, wieder was dazu gelernt :)

    AntwortenLöschen