29.05.2015

new hair, new age, new everything


Ja, ihr seht richtig. Das bin ich. Mit gut 30cm weniger Haaren auf dem Kopf. 
Letzten Freitag habe ich es endlich mal geschafft, zum Friseur zu gehen, nachdem ich davor wochenlang über meinen katastrophalen Haarzustand gejammert habe. Diese extreme Unzufriedenheit hat vermutlich auch dazu geführt, dass ich mich spontan für diesen drastischen Schnitt entschieden habe. Und inzwischen bin ich auch wirklich zufrieden damit, auch wenn die kürzeren Haare meiner Meinung nach viel aufwändiger zu stylen sind (wenn man nicht schnurgerade Haare hat, sondern wie ich mit einer eigenwilligen Naturwelle "gesegnet" ist). Gefärbt wurde übrigens auch und zwar in einem etwas helleren und einem dunkleren Goldblond. Ich bin dieses ganz helle Blond inzwischen einfach leid. Dadurch, dass mein Haaransatz vorher ungefärbt war, ergibt sich zusammen mit den blondierten Spitzen ein leichtes Ombré, was mir richtig gut gefällt.
Insgesamt finde ich die Haare jetzt einfach viel frischer und moderner. Warum habe ich so lange gewartet?

Das Outfit habe ich übrigens gestern zu meinem Geburtstag getragen (29! Schluck!). Endlich war das entsprechende Wetter und der entsprechende Anlass vorhanden, um meine Jimmy Choos würdig einzuweihen ^^
Die Jeans, die ich trage, ist übrigens die selbe wie in diesem Post, ich habe sie allerdings gestern kurzerhand mit der Schere abgeschnitten. Die ausgefransten Enden werde ich auf jeden Fall so lassen - ich finde es ganz cool zu der sowieso schon destroyten Optik der Skinny. Das einzige, was mich ein bisschen stört ist, dass die Hosenbeine an den Knöcheln leider etwas weit sind. Eventuell werde ich sie noch ein wenig enger nähen.

Was sagt ihr zu meinen neuen Haaren? 


Seidentop Hallhuber // Skinny H&M // Ketten Accessorize, Forever 21 & Mango // Schuhe Jimmy Choo

25.05.2015

Anastasia Beverly Hills - Dipbrow Pomade


Vor einigen Monaten bestellte ich mir die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills (ich habe die Farbe Taupe), die ich bereits auf zahlreichen Blogs und in youtube Videos gesehen habe. Da mich Augenbrauenpuder auf Dauer nicht überzeugt hat (zu zeitaufwendig) und Augenbrauenstifte wie der herausdrehbare Crayon von MAC einfach zu schnell leer sind, war ich sehr gespannt auf die Gelkonsistenz der Dipbrow Pomade. 

Nach fast einem halben Jahr Testphase kann ich sagen, dass ich super zufrieden bin. Das kleine Glastiegelchen wird wohl Ewigkeiten halten, da man nur eine klitzekleine Menge benötigt. Meiner Meinung nach ist man auch etwas schneller als mit Augenbrauenpuder - zwar trägt man das Gel auch mit einem Augenbrauenpinsel auf, aber durch die bessere Pigmentierung und die cremige Konsistenz benötigt man viel weniger Pinselstriche. 
Hier ist aber auch das kleine Manko des Produkts: man muss wirklich vorsichtig bei der Dosierung sein und malt sich Anfangs gern mal zwei Balken ins Gesicht. Also bitte den Pinsel wirklich nur leicht eindippen und anschließend schnell arbeiten, da das Gel zügig trocknet! Ich bürste die Braue anschließend noch kurz durch, da so die Härchen wieder richtig liegen und das Ergebnis etwas weicher wird. Achtung: wenn das Produkt schon auf der Braue getrocknet ist, kann es etwas bröseln.

Die Farbe Taupe ist sehr aschig und gräulich (auf dem Swatch ist die Farbe besser getroffen als auf dem Bild des Tiegels), was mich anfangs etwas erschreckt hat. Auf meinen Augenbrauen wirkt die Farbe aber dann sehr natürlich. Blondinen, die einen etwas wärmeren Ton bevorzugen, sollten sich mal Swatches von "blonde" ansehen.

Bestellt habe ich die Dipbrow Pomade übrigens während einer Versandkostenfrei-Aktion bei net-a-porter. Der Preis ist hier bei kostenlosem Versand unschlagbar: gerade mal 11,70€ habe ich gezahlt - bei Niche Beauty kostet sie 29€! Also vergleicht am besten vorher die Preise.


oben mit "nackten" Augenbrauen, unten leicht mit der Dipbrow Pomade in Taupe betont:

Farbvergleich:

Welches Augenbrauenprodukt verwendet ihr am Liebsten? Seid ihr auch wie ich verliebt in Gelkonsistenzen oder bleibt ihr ganz klassisch bei Stift bzw. Puder?